T.N. 11 Gandfels 2013

T.N. 11
Gandfels
2013

„In diesem Rotwein vereinen sich zwei PIWI-Sorten der Cabernet-Familie. Viele Jahre auf der Suche nach neuen, characktervollen robusten Rotweinsorten die in unseren Böden ihre Einzigartigkeit zeigen, bringen wir nun erstmals in die Flasche. Sein Aroma aus dunklen, kräftigen Waldfrüchten, Cassis und schokoladenen Noten und sein voller Gerbstoff entführen uns beim Genießen aus dem Alltag.“
Thomas Niedermayr

Weintrauben-TN11-Gandfels

Weintrauben-TN11-Gandfels

SORTEN: Für einen gesunden Wein brauchen wir Reben, die stark und von Natur aus überlebensfähig sind. Lange Zeit fanden wir keine Rotweinsorte die zu uns passte und auch in unserem Gebiet hoch qualitative Trauben lieferte. Trotzdem gaben wir nicht auf: wir machten viele verschiedene Versuche und probierten sehr viel aus. Endlich haben wir diese beiden intensiven, robusten Cabernet-Kreuzungen gefunden, die sich zum T.N. 11 Gandfels vereinen.

Lage und Boden

LAGE UND BODEN: Die Trauben gedeihen auf unserem „Hof Gandberg”, der sich in Eppan Berg auf 520 Meter Meereshöhe am östlichen Fuße des Gandbergs befindet. Der lehmige, kalkreiche und tiefgründige Boden ist durch den hohen Anteil vom weißen Dolomit-Gestein stark geprägt.

ERNTE: Vom 13. bis zum 18. Oktober 2013 wurden die wunderschön lockeren Trauben, deren Beeren an eine reife, kräftige Waldheidelbeere erinnern, behutsam handverlesen und in den Keller gebracht. Sie hatten einen intensiven, gerbstoffreichen Geschmack.

T.N.11 Weinglas

IM KELLER: Nachdem die Trauben schonend entrappt wurden, gärten sie für zwei Wochen auf ihre natürlichste Art und Weise mit der weinbergseigenen Hefe. Anschließend wurde dieser dunkle, kräftige, sehr stoffige Wein sanft von den Schalen abgepresst und reifte im neutralen Holzfass. Dort konnte er sich frei und wild für 20 Monate austoben. Im Juli 2015 floss der Gandfels unfiltriert in die Flasche wo er nun nach mindestens 10 weiteren Monaten der Reifung erhältlich ist.

Alkohol: 13,5 % vol.
Gesamtsäure: 5,3 g/l
Restzucker: 1 g/l